Sie sind hier: Deutsch
Zurück zu: Startseite
Weiter zu: Produkte und Leistungen ATG und Diesel-Therm Generatoren und BHKW Tanks / Spezialanfertigungen Referenzen Kontakt Partner
Allgemein:

Suchen nach:

Deutsch

Raps statt Diesel

Warum Pflanzenöl?

Die Idee, reines, natürliches Pflanzenöl (Salatöl) als Kraftstoff für Dieselmotoren zu verwenden, ist so alt wie der Dieselmotor selbst. Schon Rudolf Diesel, der vor über 100 Jahren den Dieselmotor erfand, hat seine ersten Motoren unter anderem mit Pflanzenöl betrieben.

Angesichts steigender Kraftstoffpreise und unter dem Aspekt des Umweltschutzes, wie auch der Ernährung der Weltbevölkerung bieten sich zunehmend alternative Kraftstoffe als günstige und umweltfreundliche Alternativen zum herkömmlichen Dieselkraftstoff an.

Naturbelassene Pflanzenöle, aus Raps oder Sonnenblumen gewonnen, sind CO2-neutral, schwefelfrei und ungiftig. Pflanzenöle dürfen nicht mit Biodiesel (RME) verwechselt werden. Biodiesel wird chemisch aufbereitet und ist wesentlich teurer.

Unterdessen wird in der Öffentlichkeit wie auch in der Politik immer wieder der Aspekt der Ernährung der Erdbevölkerung diskutiert. Raps zum Beispiel aber ist kein Nahrungsmittel für Menschen, sondern für unser eigenes Nutzvieh. Bei der Gewinnung des Öles entsteht ein sogenannter Raps-Kuchen, der als Futtermittel für Kühe verwendet wird. Aus der Sicht des Viehs, wie auch der Bauern ist das Öl eigentlich das "Abfallprodukt". Da jetzt in der Schweiz nicht soviel Raps angebaut werden darf, wie es Futtermittel benötigte, weil auf politischer Ebene einige Zusammenhänge nicht richtig erkannt wurden, wird Futtermittel aus Zweit- oder gar Drittweltländern importiert. Dieses wiederum besteht aus Soja oder ähnlichen Produkten, die aber zur Ernährung der dortigen Bevölkerung benötigt würde...

Um mit reinem Pflanzenöl, oder aber auch mit aufbereitetem Altspeiseöl, was sicherlich ökologischer ist, das Auto betreiben zu können, benötigt es eine Umrüstung. Die heutigen Fahrzeuge sind nicht auf reines Pflanzenöl ausgelegt, so dass wenn direkt nur Pflanzenöl getankt würde, die Leitungen und der Motor der Belastung auf die Dauer nicht standhalten könnte. Die beste Variante ist ein Zwei-Tank-System.

Abbildung: FrutAlpina, Laax - umgerüstete Autos werden mit dem Kleber www.raps-umruestung.ch gekennzeichnet